Jürgen Meier
Lichtfest Leipzig

Lichtfest Leipzig 2009, Foto: Punctum

 

Das LICHTFEST LEIPZIG ist  Kunst - und Bürgerfest, das an den Beginn der Friedlichen Revolution in Leipzig erinnert.   Das LICHTFEST LEIPZIG findet jährlich am 9. Oktober an den Orten der Demonstrationen von 1989 statt. Der 9. Oktober 1989 ist der Tag der Entscheidung für die Friedliche Revolution, an dem tausende Bürger auf dem Leipziger Innenstadtring für Freiheit, Demokratie, gegen Gewalt und Bevormundung durch den Staat demonstrierten.

 

Das LICHTFEST LEIPZIG fokussiert inhaltlich auf die Themen: Entscheidung für Zivilcourage, Widerstand gegen die Angst und aktives Eintreten für Bürgerrechte. Dabei steht die Geschichte der Europäischen Freiheitsbewegung seit 1989 Zentrum der Aufmerksamkeit.

 

Am Übergang von der individuell erzählten zur kulturell vermittelten Geschichte ist das LICHTFEST LEIPZIG eine direkt erfahrbare Handlungsebene zur Geschichtsinterpretation für alle Generationen. Bürger, Künstler und Musiker nehmen aktiv am LICHTFEST teil.

 

Die Förderung der städtischen Identität ist Ziel des LICHTFEST LEIPZIG. 2011 erhielt das Lichtfest dafür eine Auszeichnung der STIFTUNG LEBENDIGE STADT.  Für das Lichtfest Leipzig ist die Anerkennung der Stiftung "Lebendige Stadt" bereits die fünfte Ehrung: Im vergangenen Jahr kam die Veranstaltung bei den EVA-, den EUROCITIES- und den Kulturmarken-Awards jeweils unter die ersten drei. Im Jahr 2008 erhielt das Kommunikationskonzept "Mein neunter Oktober" - also die strategische Basis des Lichtfests Leipzig - den "Deutschen PR-Preis"

 

http://www.leipziger-freiheit.de/lichtfest/

 

Projekt der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH.

Künstlerisches Leitung: Jürgen Meier, seit 2007