Jürgen Meier
Besucherzentrum Emscherlandschaftspark

Anlässlich des Kulturhauptstadt-Jahres 2010 hat der Regionalverband Ruhr das Informationszentrum Haus Ripshorst in Oberhausen modernisiert. Neue, multimediale Präsentationstechnik verbunden mit zusätzlichen Service-Leistungen informieren die Besucher umfassend und ansprechend über den Emscher Landschaftspark.

 

Beim Betreten der Ausstellung liegt der Emscher Landschaftspark dem Besucher sprichwörtlich zu Füßen. Markierte Fußpaare auf Glas führen zu den fünfzehn bedeutenden Standorten des Regionalparks. Dort erleben die Gäste beispielsweise die gewählten Orte interaktiv in Bild und Ton. Auf der überdimensionalen Luftbildaufnahme an der Stirnseite des "Glasparks" ist ein detailgenaues Bild des Landschaftsparks zu sehen. Eine interaktive Sensorik startet Videoinformationen entsprechend der Position der Besucher.

 

Drei weitere audiovisuelle Terminals spiegeln die Entwicklung des Emscher Landschaftsparks in den drei Zeitzonen "Gestern, heute und morgen" wider. Themenspezifische Plakate ergänzen das Informationsangebot rund um das neue Emschertal, die Industrienatur, die neuen Parks und Gärten, die Landmarkenkunst oder Sport und Freizeit. Mit einem höhenverstellbaren Monitor ist auch ein barrierefreies Angebot geschaffen worden.

 

metropoleruhr:

http://www.metropoleruhr.de/freizeit-sport/emscher-landschaftspark/infozentrum-haus-ripshorst.html

 

Ausstellung: Loermann-Schrödter Werbeagentur

Medienarchitektur/ Lichtplanung: Jürgen Meier

Eröffnung: 2010